Klasse 10
Wichtige Termine
Klasse 10
20.11.201720.-24.11.17: Betriebspraktikum Klasse 10
15.02.201819.00 Uhr Aula: Elternabend Kl. 10 zur Fächerwahl in der gymnasialen Oberstufe
02.03.2018Abgabe der Belegungsbögen für die gymnasiale Oberstufe
02.03.2018Meldung zur BLF in den Naturwissenschaften und Fremdsprache
16.03.2018Besuch Buchmesse Leipzig Kl. 10
18.03.2018Studienfahrt nach Rom (18.-23.3)
22.05.2018BLF Deutsch
24.05.2018BLF Mathematik
28.05.2018BLF Naturwissenschaften
30.05.2018BLF La (auf Antrag)
30.05.2018BLF mdl. En oder auf Antrag Fr (30.05.-06.06., lt. Plan)
06.06.2018Mitteilung der Ergebnisse der schriftlichen BLF
08.06.2018Meldung zu zusätzlichen mdl. BLF
11.06.2018zus. mdl. BLF (11.-20.06.)
12.06.2018Nachtermin BLF Deutsch
14.06.2018Nachtermin BLF Mathematik
18.06.2018Nachtermin BLF Naturwissenschaften
20.06.2018Nachtermin BLF mdl. Englisch (20.-22.06.) La (20.06.)
21.06.2018Nachtermin Mitteilung der Ergebnisse der schriftlichen BLF
25.06.2018Nachtermin Mitteilung über zusätzliche mdl. BLF
26.06.2018Nachtermin für die zusätzliche mdl. BLF (26.-28.06.)

Auszug aus der Thüringer Schulordnung betreffs "Bestehen der BLF":
§ 68 Bescheinigung einer dem Realschulabschluss gleichwertigen Schulbildung am Gymnasium
(3) Die besondere Leistungsfeststellung wird im zweiten Schulhalbjahr der Klassenstufe 10
abgehalten. Für ihr Bestehen gilt § 51 Abs. 1 und 2 Satz 1. Findet in den Fächern der schriftlichen Leistungsfeststellung auf Verlangen des Schülers eine zusätzliche mündliche Leistungsfeststellung statt, geht das Ergebnis der schriftlichen Leistungsfeststellung zu zwei Dritteln und das Ergebnis der zusätzlichen mündlichen Leistungsfeststellung zu einem Drittel in die Note der besonderen Leistungsfeststellung für das jeweilige Fach ein.
§ 51 Versetzung in der Regelschule und im Gymnasium
(1) Ein Schüler wird versetzt, wenn er, die zweite Fremdsprache in den Klassenstufen 5 und
6 ausgenommen,
1. in allen Fächern mindestens die Note „ausreichend“ erhalten hat oder
2. in höchstens einem Fach die Note „mangelhaft“ und im Übrigen keine schlechtere Note
als „ausreichend“ erhalten hat oder
3. in höchstens einem Fach die Note „ungenügend“ erhalten hat, diese aber nach Absatz 2
ausgleichen kann und im Übrigen keine schlechtere Note als „ausreichend“ erhalten hat oder
4. in höchstens zwei Fächern die Note „mangelhaft“ erhalten hat, diese beiden Noten aber
nach Absatz 2 ausgleichen kann und im Übrigen keine schlechtere Note als „ausreichend“ erhalten hat.
(2) Ein Ausgleich ist gegeben
1. für je eine Note „mangelhaft“ durch zwei Noten „befriedigend“ oder durch eine Note „gut“
oder „sehr gut“,